Workshops-Vorträge-Infostände

Workshops & Vorträge

Schwarzlicht Workshop
Der Schwarzlicht Workshop findet schon am Donnerstag statt, und ist dazu da mit euch einen Schwarzlicht-Bereich zu gestalten

Workshop zur Oberkörperfrei Diskussion
Kurze Erfahrungsberichte mit anschließendem Austausch/Gespräch

Zero Waste Workshop
In Deutschland produziert jeder Mensch jährlich in etwa 220 Kilogramm Verpackungsmüll. Dieser verschmutzt nicht nur unseren Planeten, sondern dringt auch in Form von Mikroplastik in den Organismus von Mensch und Tier ein. Das zeigt, dass ein Wandel jetzt notwendig ist!

Bist du auch unzufrieden mit deiner Müllproduktion, weißt aber nicht, wie du sie ändern kannst? Dann hast du jetzt die Möglichkeit, es zu lernen! Komm in den Zero Waste – Workshop und ich zeige dir, welche alternativen es zu alltäglichen Müllerzeugern gibt und wie du gleichzeitig sparsamer und gesünder leben kannst.

Falls du hast, bring gerne einen leeren Milchkarton und ein altes T-Shirt, das du nicht mehr brauchst, mit.

Lasst uns gemeinsam die Welt zu einem saubereren Ort machen!

Batik Workshop
Neue Farben, neues Muster
Ihr kennt es doch sicher, wenn durch die gute Biosonnencreme alle eure hellen Lieblingstops und T-shirts (Hosen und Röcke) Flecken bekommen haben, oder auch wenn ihr Kleidungsstücke habt, die ein wenig Pepp vertragen könnten? Dann seit ihr beim batiken genau richtig! Hier habt ihr die Möglichkeit eure Klamotten bunt und mit verschiedenen Mustern zu färben. Wenn ihr nichts zum batiken dabei habt, kein Problem! Vor Ort wird es eine Kiste mit Zeug geben, aus der ihr euch gerne etwas gegen eine kleine Spende aussuchen könnt. Ein kleinen Tipp an die Menschen, die schon zu viele gebatikte Klamotten haben, wie wärs einfach mit weißen Socken oder Unterhosen? Die braucht man doch immer.

Frauenbewegung in Kurdistan
PARTNERSCHULPROJEKT der Freien Schule Kreuzberg und der Dibistana (Schule) in Dêrik (Dêrika Hemko) Rojava
Seit einigen Jahren haben wir die Idee ein Partnerschulprojekt mit einer Schule in Rojava aufzubauen.
Uns interessiert, was Schule jenseits von Staat und Kapital bedeutet. Was bedeutet freie, revolutionäre Bildung. Anfang 2017 hatten wir die Möglichkeit, als Bildungsdelegation nach Mexmûr, einem selbstverwalteten, kurdischen Flüchtlingscamp im Nordirak, zu reisen. Wir werden kurz von dieser Reise, unseren Eindrücken und Begegnungen berichten. Mittlerweile gibt es eine offizielle Partnerschule in Rojava…und wie es dazu kam, werden wir erzählen!

Print your Body (Only FLINT)
FLINT = frauen, lesben, inter-, non-binary und transpersonen
„Wir wollen in spielerischer, gemütlicher Atmosphäre mit FLINT Personen Abdrücke von verschiedenen Körperteilen machen.
Alginat ist ein unglaublich tolles Material, dass viele aus der Kieferorthopädie kennen, mit dem porenfein und faltengenau Körperteile abgedruckt- und am Ende in Gips gegossen mitgenommen werden können.
Z.B. die Genitalien. Es ist super beeindruckend wie unterschiedlich Jedes aussieht. Wie wunderschön und empowernd es sein kann, sich sein Körperteil, was oft schambehaftet im Verborgenen ist, vor das eigene Auge zu führen. Wir wollen einen safen Raum eröffnen in dem sich ausprobiert und ausgetauscht werden kann. Ob in ganzer Gruppe, zu zweit, oder alleine.
Solltet ihr Lust auf Genitalabdrücke haben, empfehlen wir evt. Mit einer vertrauten Person zum Workshop zu kommen, damit ihr euch gegenseitig assistieren könnt. Ist aber kein Muss. Wir helfen auch.

kurz zu uns: Wir sind zwei körperarbeitserfahrene Freundinnen die Bock haben ihre gemachten Erfahrungen weiter zu geben und in einem sensiblen Rahmen mit anderen zu teilen.“

Radikales Co Parenting

Techno Yoga
Techno Yoga wird wieder von Rob Bennet angeboten und wird euch im tiefsten inneren entspannen.
Im Anschluss gibt es dann den Wiesen-Rave vom Aller:Ende:Anfang Kollektiv

Gefängnisindustrie und deren gesellschaftliche Auswirkungen in den USA
Vor dem Hintergrund eines jahrzehntelangen, rigiden Strafdiskurses in der US-Gesellschaft verdient die industrielle Verwertung von Gefangenen besondere Beachtung. Konzerne üben inzwischen auch außerhalb der USA Druck aus, so dass Arme und Angehörige von Minderheiten im steigenden Masse in den Knästen verschwinden und zum Garant hoher Profite werden. Die sozialen Folgen einer endsolidarisierten Gesellschaft, der Angst und die daraus resultierende Gewalt werden in der Wahrnehmung durch Staat und Konzernmedien funktionalisiert, um die Spirale steigender Inhaftierungsraten weiter nach oben drehen zu können.

Dieser Angriff von oben führt nicht nur zu einer Verschärfung von allgemein wahrnehmbaren Repression im Alltag, wie z.B. die brutale Polizeigewalt es permanent vor Augen führt. Das wirkt sich auf alle Kämpfe aus, die von unten für bessere Lebensbedingungen und letztendlich für eine befreite Gesellschaft geführt werden.

Gefangenensolidarität wurde seit Jahrzehnten hauptsächlich von Angehörigen oder im Ideallfall von Verantwortung übernehenden Bewegungen geübt, da für den Großteil der Gesellschaft keine Zusammenhänge mehr erkennbar waren und sind.
Solidarität mit politischen Gefangenen bleibt oft bei der Analyse der politischen Repression stehen. Andererseits verlieren Beschreibungen der Gefängnisse oft den gesamt gesellschaftlichen Hintergrund von Repression aus dem Blick und machen so letztendlich die Trennung in drinnen und draussen mit. Eine Vernetzung von Gefangenen untereinander wird von draussen nur selten unterstützt.

Was können wir dem entgegen setzen? Was ist der Wissensstand innerhalb der Anti-Knast AktivistInnen? Wie beleuchten wir Zusammenhänge, wie schaffen wir Gegenöffentlichkeit? Wo wollen wir ansetzen?

Vortrag von FREE MUMIA Berlin zur Entstehung und Wirkung der Gefängnisindustrie in den USA mit anschliessendem Ausblick auf Deutschland.
weitere Informationen http://mumia-hoerbuch.de

Schmuck Workshop
Beim Schmuck basteln und kreieren, habt ihr die Möglichkeit Schmuck ganz nach euer kreativen Vorstellung zu schaffen. Alles, was ihr dazu braucht, wie: Zangen, Scheren, Bänder, verschiedene Perlen und Mineralien, wird es vor Ort geben. Eine Anleiterin wird für Fragen und Tipps bereit stehen. Das wird richtig toll und gemütlich! Stellt es euch vor, entspannt auf Decken in der Sonne sitzen und basteln, im Hintergrund leiser Techno.

Siebdruck
Hier könnt ihr eure eigenen T-Shirts/Pullover und was auch immer bedrucken und eure Klamotten um einen oder zwei coole Drucke bereichern!
Bringt euch Klamotten mit, oder verschönert die Sachen die ihr gerade tragt!

Selbstverteidigungsworkshop (FLTI only)
Egal ob einfach nur im Alltag, auf dem Weg nach Hause vom Club, auf der Party oder in der Auseinandersetzung mit den Bullen bei Aktionen… für FLTI spielt Selbstverteidigung eine besondere Rolle. Wir wollen uns damit auseinandersetzen und uns mit euch über die Rolle und Notwendigkeit von Selbstverteidigung austauschen. Dazu bereiten wir einen ideologischen Input vor, in dem wir uns hauptsächlich mit der Ideologie der Selbstverteidigungseinheit der Kurdischen Befreiungsbewegung beschäftigen und dann mit euch über Parallelen, Unterschiede, Widersprüche und Perspektive diskutieren wollen. Anschliessend haben wir einen praktischen Teil vorbereitet, in welchen wir einige Skills üben und damit hoffen einen kleinen Beitrag zu einem bewussteren und solidarischen Umgang, welchen man dann auch in die Praxis umsetzen kann, unterstützen.

Akustik-Area
Die Akustik-Area findet ihr auf der Chill-Area und es werden dort Tagsüber verschiedene Leute auftreten mit einer Gitarre und Gesang, oder einer Trommel oder was auch immer ihr gerne wollt.
Jede_r kann dort auftreten und einen Teil dazu beitragen. Open Stage!

 

Infostände:

Stunk
Infostand – vom Infoladen Neubrandenburg
Stand mit diversem Infomaterial aus unserem Laden, inklusive Verkaufskram wie Klamotten, Bücher etc

Kaffe & Kiosk
Für alle Kaffee-Junkies oder auch nur gelegenheits Kaffeetrinker.
Für alle die Sonnencreme, Tabak, Rauchzubehör. Kaugummis, Gummibärchen, Duschgel, Tampons, Kondome oder irgendein gedöns vergessen haben.
Trefft hier die transgalaktische Krachtigall,
Hier seid ihr richtig!

Psy Care
Out of Party – PSY CARE
Out of Party ist ein Team von Freiwilligen der akzeptierenden Drogenarbeit. Wir wollen, dass ihr fit für die Party seid und bleibt oder wieder werdet!

Bei uns bekommt ihr:

  • wertfreie Informationen zu vielen Themen rund um Drogen und Konsum

  • Materialien für möglichst risikoarmes Konsumieren und Feiern

  • anonyme Gespräche in einem Raum abseits des Festivaltrubels

  • Unterstützung in besonderen Krisensituationen (z.B. substanzinduziert)

  • einen konsumfreien, reizreduzierten Raum zur Regeneration

Bis dahin…

  • macht Pausen!

  • trinkt Wasser!

  • achtet auf eure Freund*innen und Mitmenschen!

  • wenn euch etwas auffällt oder es euch selbst nicht gut geht, wendet euch unbedingt an die Security, das Barpersonal, die Awareness, das Para Yok-Team, die Sanis, oder direkt an uns

Gefängissindustrie