Kollektiv Manifest

Para Yok Kollektiv Manifest

Para Yok Kollektiv Manifest
Tief im Wald zwischen Moos und Gras wurde im jahr 2018 das Para Yok Festival geboren.
Die Geburt war ein voller Erfolg!
Um unser Wonnepröppchen weiter zu umsorgen haben wir das Para Yok Kollektiv gegründet. Denn wir wollen noch mehr kleine Para Yok Veranstaltungen in die Welt setzen.
Als Gemeinschaft wollen wir nun neben dem Festival das Jahr über Konzerte, Parties, Küfas und andere Veranstaltungen organisieren. Auch wollen wir uns weiter mit anderen Kollektiven und junger Subkultur vernetzen um sich auszutauschen und gemeinsame Aktionen zu planen.
Nach wie vor bleibt es dabei, dass weder wir, noch andere Personen aus dem Festival oder sonstigen Veranstaltungen Gewinn ziehen. Und das ist uns auch sehr wichtig. Wir machen das ganze um einen eigenen Beitrag zur jungen Feierkultur beizutragen und allen die Lust haben die Teilnahme daran zu ermöglichen.
Wir wollen mit dem Para Yok kollektiv eine Alternative zu den bestehenden Mainstream Strukturen schaffen, bei denen Geld und Profit im Mittelpunkt stehen.
Im Mittelpunkt stehen wir alle, da wir ein alternatives DIY Kollektiv sind an dem sich jede_r beteiligen kann.
Es wird kein Gewinn gemacht, (Para Yok = türkisch = kein geld), evtl. anfallende Gewinne werden entweder gespendet oder für kommende Veranstaltungen genutzt.
Auch führen wir nach wie vor eine klare Null-Toleranz-Politik gegenüber Sexismus, Rassismus, Homophobie, Transphobie und jeglicher anderen Art von Diskriminierung. Gerade in Zeiten des immer stärker stattfindenden Rechtsruck in unserer Gesellschaft, empfinden wir als Kollektiv es als wichtig sich zu diesen Themen öffentlich zu positionieren. Wir werden in dieser Hinsicht standhaft bleiben und dulden keine Kompromisse!
Wir wollen weiterhin einen Raum schaffen indem wir keinen Menschen in jeglicher hinsicht einschränken.
Wir sind der Meinung, dass Politik und Feierei sich nicht gegenseitig ausschließen. Trotzdem aber bleiben wir hauptsächlich ein Festival und Party-kollektiv. Wir wollen Fortschritt, Liebe, Zusammenhalt, Kreativität, Aktivismus, Musik und die Anarchie feiern.
Deshalb werden wir auf einigen von unseren Veranstaltungen und auf dem Para Yok Festival Vorträge, Disskussionsrunden, Info-Stände, Workshops und natürlich Fabulöse Musik zu bieten haben.
Des weiteren freuen wir uns ankündigen zu dürfen, dass das Datum für das nächste Para Yok
2020 wird es kein Festival geben, aber dafür umso mehr Parties und mehr!
Damit das ganze weiterhin so gut läuft, freuen wir uns natürlich über jegliche Hilfe.
Ihr wollt Aufgaben übernehmen, habt Ideen oder wollt mal gerne auf der Bühne stehen?
Dann meldet euch bei uns über parayokkollektiv@riseup.net!
still Broke, still übelst bock