Danke und wie es weiter geht…

Hallo Leute,

nach 104 Tagen konstruktiver Selbstreflektion, haben wir uns dazu entschieden – uns bei EUCH zu bedanken. Danke, dass ihr vier Tage Euphorie mit uns geteilt habt! Ihr habt das Festival zu dem gemacht was es war.
Dank euch Gästen, Künstler*innen, Helfer*innen und allen anderen Beteiligten hat das Kind Laufen gelernt. Also, nochmal an alle, vielen Dank!

Viele von euch wissen, dass das Para Yok Kollektiv aus einem engen Freundeskreis heraus gewachsen ist. Aber zwei Jahre Festivalarbeit haben Spuren hinterlassen. Und um die Organisation harmonischer für uns alle zu gestalten, wollen wir dem Festival einen Sommer Auszeit geben.
Das heißt aber keineswegs, dass wir weniger vorhaben. Ganz im Gegentei!
Wir sind umso mehr wieder mit Partys, Küfas und der einen oder anderen Aktion abseits des Berliner Mainstreams dabei. Versprochen

Am 21. November startet die erste Küfa nach dem Festival. Es geht mit Seitan Gyros, Kartoffeln, Zaziki und Salat im FIPS (nähe Ostkreuz) los.
Hier könnt ihr euch gerne an unserem Siebdrucktisch aufstylen, am Pokertisch abziehen lassen oder beim Mensch-ärgere-dich-nicht komplett austicken.

Augen, Ohren und Näschen auf: Es gibt dieses Jahr noch eine dicke Sause!!!
Infos dazu folgen bald.

Wir freuen uns auf die kommende Zeit!

still broke, still übelst bock
Euer Para Yok Kollektiv